Objekt Andreasturm Zürich
Ort Zürich
Bauherr Schweizerische Bundesbahn SBB
Auftraggeber Implenia Schweiz AG und WaltGalmarini AG
Architekt Annette Gigon / Mike Guyer
Zeitraum Projektierung 2016-2018

Beschrieb

Direkt am Bahnhof Zürich Oerlikon steht der 80 Meter hohe Andreasturm mit 20'400m2 Hauptnutzfläche und einem Investitionsvolumen von 120 Mio CHF. Im Rahmen der TU-Ausschreibung wurde von Implenia und uns ein innovativer Bauvorgang mit gleichzeitigem Bau in die Tiefe über eine Deckelbauweise und Aufrichten des Hochbaus gegen oben entwickelt. In der Ausführung unterstützen wir die beauftragten Ingenieure Walt & Galmarini AG bei der Planerstellung und als Ko-Referenten der Statik.

Weitere Projekte die Sie interessieren könnten:

Baugruben | Erdbebenertüchtigung | Erdbebenüberprüfung | Hochbau | Spezialtiefbau | Umbau

Erdbebenertüchtigung in Basel Stadt

Erdbebenüberprüfung | Hochbau | Umbau

Anspruchsvoller Umbau eines denkmalgeschützten Geschäftshauses im historischen Stadtkern

Baugruben | Hochbau | Spezialtiefbau

Wohnüberbauung mit Gewerbe im ehemaligen Schweiter-Areal

Baugruben | Bauwerksdynamik | Erdbebenertüchtigung | Erdbebenüberprüfung | Hochbau | Spezialtiefbau | Umbau

68m Hochhaus auf 35m tiefen Pfählen

Erdbebenertüchtigung | Erdbebenüberprüfung | Hochbau | Umbau

21'000 m2 zusätzliche Fläche aufgestockt am ehemaligen Swissair-Hauptsitz.

Baugruben | Bauwerksdynamik | Hochbau | Spezialtiefbau

Zwei 70m hohe Wohntürme - und die Bahn fährt unten durch.